Informationen zum Coronavirus- Rheinland-Pfalz


Aktuelle Informationen des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (Pandemieplan 2020 | Merkblätter etc.) finden Sie hier.

 

Bei Fragen rund um das Coronavirus wurde eine Hotline unter der Tel. 0800-575 81 00 eingerichtet, die täglich von  8 - 18 Uhr, am Wochenende von 10 - 15 Uhr erreichbar ist.

Den ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie unter 116 117.

Außerdem ist eine Hotline für Fragen zur Schul- und Kita-Situation eingerichtet worden, mit der Tel. 06131-967 500. Erreichbar täglich 8 - 18 Uhr und am Wochenende 10 - 15 Uhr.

Corona Sonderseite für die Pflege:
Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Webseite des Online-Informationsdienstes für Pflegeeinrichtungen und -dienste in Rheinland-Pfalz und Saarland: Pflegeinform

 

Im Zuge der Corona-Krise stellt der UNION Versicherungsdienst einen erhöhten Informationsbedarf zum Thema „bAV in Zeiten von Corona“ fest. Aus diesem Grund erstellte der UNION Versicherungsdienst eine Kundeninformation für die Mitgliedsorganisationen im Paritätischen Landesverband. Weiterlesen
Hier informiert die UNION Versicherung Sie über Schäden, die unter den Schutz der Betriebsschließungsversicherung fallen: Weiterlesen
Die kassenärztliche Bundesvereinigung führt eine aktuelle Liste (Stand 25.3.2020) über zertifizierte Videodienstanbieter, die sich aus ihrer Sicht auch datenschutzrechtlich für eine online Behandlung und Beratung eignen. Die Hessische Landesstelle für Suchtfragen empfiehlt nach Rücksprache und Recherche das Beratungstool ELVI. Nachfolgend finden Sie hierzu nähere Produktinformationen. Weiterlesen
Mit dieser Fachinformation möchten wir auf die Änderungen im Insolvenzrecht hinweisen, welche unter Artikel 1 unter dem Namen Gesetz zur vorübergehenden Aussetzung der Insolvenzantragspflicht und zur Begrenzung der Organhaftung bei einer durch die COVID-19-Pandemie bedingten Insolvenz (COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz – COVInsAG) aufgeführt sind. Weiterlesen
Ein Veranstalter, der in Deutschland eine Veranstaltung wegen der Corona Epidemie absagt, ist grundsätzlich keinen Zahlungs-und Schadensersatzansprüchen seiner Vertragspartner ausgesetzt. Das gesamte Ergebinis der Prüfung finden Sie hier. Weiterlesen
Nach Auffassung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales ist ein trägerübergreifender Einsatz von Personal in der derzeitigen Krise ausnahmsweise zulässig, ohne dass es einer Erlaubnis nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) bedarf. Die Rechtsabteilung des Paritätischen Gesamtverbands hat hierzu eine Fachinformation verfasst. Weiterlesen
Zur Verhinderung der Ausbreitung des CORONA VIRUS werden dringend Mundschutze gebraucht. Wegen möglichem Engpass gibt es die Idee des Selbstmachens. Sehen Sie dazu bitte die beigefügte Anleitung. Weiterlesen
Hier finden Sie eine wichtige Information zur Einrichtung eines Corona Soforthilfefonds. Falls Sie eine finanzielle Unterstützung aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise benötigen und die beigefügten Förderbedingungen (pdf) erfüllen, sollten Sie sich schnellstmöglich an Aktion Mensch wenden. Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online. Weiterlesen
Das Bundesministerium für Justiz und Verbraucher hat eine Formulierungshilfe für eine Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht veröffentlicht. Weiterlesen
Aktion Mensch informiert uns darüber, dass der vorgestern im Umlaufverfahren beschlossene neue Corona Soforthilfefonds heute erfolgreich online gegangen ist. Auf der Internetseite, im Förderfinder und in DIAS sind alle Informationen und Funktionalitäten gesetzt. Weiterlesen