Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.   

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Skip to main content

Appell inklusive Jugendhilfe" (SOCLES/Lydia Schönecker)

Bemerkenswert ist die Teilhabeempfehlung des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, Jürgen Dusel, der auf Seite 11 klar fordert: "Wir brauchen endlich eine gesetzliche Verankerung der Gleichbehandlung im Sinne eines inklusiven Sozialsystems. Eine inklusive Lösung wäre, dass das SGB VIII für alle Kinder und Jugendlichen, ob mit oder ohne Behinderung und ohne Ansehen der Art der Behinderung, greift."

 

Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner des Appells für ein inklusives SGB VIII,   unser Anliegen kommt weiter in der Gesellschaft und im politischen Diskurs an. So ist just gestern zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung auf ZEIT ONLINE ein Artikel erschienen, der mit dem Satz beginnt „Für deutsche Behörden sind Kinder mit Behinderung nicht in erster Linie Kinder, sondern behindert“.  Unser Appell wird dort aufgegriffen, aber vor allem auch anhand der Situation in einer Familie die Notwendigkeit einer SGB VIII-Reform sehr anschaulich herausgearbeitet – unbedingt lesenswert, vielen Dank an den Journalisten Kaspar Heinrich, Familie Borek und Astrid Franke für diese wunderbare Reportage! (Inklusion: Der große Unterschied | ZEIT ONLINE www.zeit.de/gesellschaft/familie/2019-11/inklusion-kinder-behinderung-gleichbehandlung-chancengleichheit)   Darüber hinaus hat auch das Aktionsbündnis Kinder mit Behinderungen in Pflegefamilien e.V. Luca und seine Pflegefamilie zu Wort kommen lassen. Mit einem professionellen Filmteam haben sie einen eindrücklichen Clip dazu gedreht, wie gerade auch Pflegefamilien mit Kindern mit Behinderungen die inklusive Jugendhilfe derzeit fehlt. Auch diesen sollten Sie sich unbedingt anschauen: inklusion-pflegekinder.de.   Außerdem hat auch der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, gerade Teilhabeempfehlungen veröffentlicht (siehe Anhang). Zu den zentralen Empfehlungen zählt auch dort die „Inklusive Lösung unter dem Dach des SGB VIII“: „Im zehnten Jahr der UN-BRK und im Sinne der UN-KRK muss gewährleistet sein, dass alle Kinder und Jugend­lichen – ob mit oder ohne Behinderungen – vor dem Gesetz tatsächlich gleich sind.“   Wir freuen uns, wenn Sie diese erfreulichen Nachrichten in Ihren Strukturen und gerne darüber hinaus verbreiten. Wie es bundespolitisch weitergeht, können wir gespannt beobachten. Nächste Woche Dienstag ist die Abschlusskonferenz im Dialogprozess des BMFSFJ „Mitreden – Mitgestalten. Zukunft der Kinder- und Jugendhilfe“. Wir werden berichten.   Mit herzlichen Grüßen Lydia Schönecker

zurück