MIGRATION & INTEGRATION

 

Migration, Integration und Asyl in der Bundesrepublik Deutschland sind Themen, die primär in ihren internationalen bzw. europäischen Kontexten gesehen werden müssen. Eine gelingende Integrationspolitik ist die große Herausforderung für die nächsten Jahre.

Es sind u. a. Querschnittsthemen, die komplexe Bezüge zu anderen Politik- und Gesellschaftsbereichen haben, wie zum Beispiel der Arbeitsmarkt, der Bereich „Kinder, Jugend und Familie“ oder Antidiskriminierung.

Die Gründe, die zu Migrationsbewegungen führen, sind vielfältig und beeinflussen das Recht, in Deutschland zu bleiben.

Integration ist ein langfristiger Prozess, der wiederum am Bleiberecht anknüpft und zum Ziel hat, alle Menschen, die dauerhaft und rechtmäßig in Deutschland leben, in die Aufnahmegesellschaft einzubeziehen. Zugewanderten soll eine umfassende und gleichberechtigte Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen ermöglicht werden.

Zukünftige Themen, die auf der Agenda stehen und die den Schnittstellencharakter der Begriffe „Migration und Integration“ verdeutlichen, sind unter anderem:

-       Ausbildung, Anerkennung von beruflichen Qualifikationen und Arbeitsmarkt

-       Familienzusammenführung

-       Jugend und Familie

-       Staatsangehörigkeit

Der Schutz unbegleiteter Minderjähriger und anderer Gruppen mit besonderem Schutzbedürfnis stellt darüber hinaus die Aufnahmegesellschaft vor weitere besondere Herausforderungen.

 

 


Migrationsberatung für Erwachsene (MBE)

Die Migrationsberatung für Erwachsene (MBE) ist eine Sozialberatung für Zugewanderte zu den Themen Sprache, Schule, Beruf, Gesundheit, Wohnen und Familie. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege mit der Einrichtung der Beratungsstellen beauftragt. Auf der Webseite des BAMF finden Sie Details zum Beratungsangebot der MBE.

Folgende MBE-Beratungsstellen wurden unter dem Dach des Paritätischen eingerichtet:

 

Rheinland-Pfalz

Alzey-Worms (Landkreis)
Förderinitiative Donnersberg e. V.  (FID)

Kaiserstraße 1
55232 Alzey
Tel.: (06731) 9472001 | E-Mail: mbe-azfid-donnersberg.REMOVE-THIS.de

 

Donnersbergkreis
Förderinitiative Donnersberg e. V.  (FID)
Gasstraße 4
67292 Kirchheimbolanden
Tel.: (06352) 7897955 | E-Mail: mbefid-donnersberg.REMOVE-THIS.de

 

Germersheim (Landkreis)
Freundeskreis Asyl e. V. (fka)
Bismarckstraße 6
76726 Germersheim
Tel.: (07274) 7798677 | E-Mail: saeed.riazatifreundeskreis-asyl.REMOVE-THIS.de

 

Kaiserslautern
Akademisches Bildungszentrum e. V. (ABZ)
Rummelstraße 15
67655 Kaiserslautern
Tel.: (0631) 35797033 | E-Mail: migrationsberatunga-bz.REMOVE-THIS.de

 

Rhein-Pfalz-Kreis
Zentrum für Arbeit und Bildung Frankenthal gGmbH (ZAB)
Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis
Europaplatz 5
67063 Ludwigshafen
Tel.: 0171 - 9729151 | E-Mail: migrationsberatungzab-frankenthal.REMOVE-THIS.de

 

Saarland

Merzig-Wadern (Landkreis)
Sozialwerk Saar-Mosel gGmbH
Saarbrücker Allee 5
66663 Merzig
Tel.: 0151 - 14945591 | E-Mail: r.kikillusswsm-merzig.REMOVE-THIS.de


Projekt Koordinierung Flüchtlingsarbeit

Rheinland-Pfalz hat im Jahr 2015 über 53.000 geflüchtete Menschen aufgenommen, 2014 waren es im Vergleich rund 10.000 Menschen.

Ziel der Koordinierungsstelle ist es, eine strukturierte, vernetzte und verstetigte Hilfe vor Ort mit den bereits bestehenden Akteuren des Paritätischen sowie sonstigen Initiativen in der Flüchtlingshilfe aufzubauen und hierdurch zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements und einer Willkommenskultur beizutragen.

Alle Informationen zum Projekt Koordinierung Flüchtlingsarbeit


SPuK Saarland: Sprach - und Kommunikationsmittlung

Die Vermittlungsstelle für Sprach- und Kommunikationsmittlung für Dolmetschleistungen bei Behörden, Beratungsstellen und Einrichtungen im Saarland hat zum 01.10.19 die Paritätische Mitgliedsorganisation ‚KULTUR- und SPRACHMITTLER e.V. in Mainz‘ übernommen. 

Bitte richten Sie Ihre Anfrage zu Ihren Bedarfen nach Dolmetschleistung direkt an:

Kultur- und Sprachmittler e.V.
Erthalstraße 2
55118 Mainz

Tel.: 0176 • 55 70 14 28
E-Mail: info.saarkultur-sprache.REMOVE-THIS.de

www.kultur-sprache.de


Kontakt:

Ralph Stappen
Referent Migration & Integration
ralph.stappenparitaet-rps.REMOVE-THIS.org
Tel.: (06131) 93680-27