Informationen zur Frauenarbeit

Vor dem Internationalen Frauentag am 8. März steht in diesem Jahr in vielen Medien der Mangel an Frauenhausplätzen im Fokus. Weiterlesen
Die letzte Ausgabe des Newsletters liegt einige Zeit zurück, künftig wird es wieder zwei Ausgaben im Jahr geben. Es wurden verschiedene Themen zusammengetragen, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben, wobei die Frage der Mitbetroffenheit von Kindern in mehreren Beiträgen aufgegriffen wird. Weiterlesen
Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Regelung eines sozialen Entschädigungsgesetzes. Weiterlesen
Anlässlich des einjährigen Jahrestags der Istanbul-Konvention, die am 1. Februar 2018 in Kraft getreten ist, wurde eine Kleine Anfrage zur Umsetzung der Istanbul-Konvention gestellt. Weiterlesen
Anlässlich des Landesfrauenbeirates am 13. Februar 2019 präsentierte die Pro Familia Rheinland-Pfalz eine Zusammenfassung zur Debatte zum § 219 a StGB und der Kompromiss der Bundesregierung. Weiterlesen
Der heute vom Kabinett gebilligte Entwurf für ein Gesetz zur „Verbesserung der Information über einen Schwangerschaftsabbruch“ wird vom Paritätischen Wohlfahrtsverband scharf kritisiert. Weiterlesen
Der Vorstand des Paritätischen hat in seiner Sitzung am 25. Januar 2019 die Positionierung "Kinder psychisch kranker Eltern: Verstehen, aufklären, entstigmatisieren" verabschiedet. Weiterlesen
Der Paritätische hat sich ja auch für eine Streichung des §219a aus dem Strafgesetzbuch positioniert. Nun liegt ein Referentenentwurf vor, der keine Lösung bietet, da nach diesem Vorschlag Ärzt*innen immer noch nicht frei informieren können. Weiterlesen
Zur Information die Stellungnahme des DPWV zum Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz: Gesetz zur Verbesserung der Information über einen Schwangerschaftsabbruch Weiterlesen
Frauenhauskoordinierung sucht für ihre Geschäftsstelle in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Referent_in (Vollzeit, 39 Std./Woche). Der Schwerpunkt ist die Umsetzung des Projektes „Beschwerdemanagement zur Qualitätsentwicklung in Frauenhäusern“. Weiterlesen